#A3 Umgang mit Fehlern

#A3 Umgang mit Fehlern

Oft begeht man ein Fehler und kann diesen nicht mehr rückgängig machen. Häufig führen unserer Fehler zu Konsequenzen, die wie entweder sofort bereuen oder erst nach einiger Zeit. Teilweise passieren die Fehler bewusst und wiederum andere unbewusst.

Viele haben Angst einen Fehler zu begehen und vermeiden neue Situationen und Erfahrungen in ihrem Leben, in denen sie eventuell mit eigenen Fehlern konfrontiert werden. Dadurch kann das Leben schnell eintönig und langweilig werden.

Wenn wir etwas Neues ausprobieren erhöht es die Wahrscheinlichkeit, dass wir Fehler machen. Jedoch ist das ganz natürlich und menschlich, dass wir Fehler machen. Angst davor ist schlimmer als wenn wir tatsächlich einen Fehler gemacht haben.

#A3 Umgang mit Fehlern

„Erst die Angst vor den Fehlern bringt die Fehler hervor!“

(Franz Beckenbauer)

Die Frage ist, wie gehen wir mit diesen Fehler um. Ärgern wir uns tagelang darum und lassen es zu, dass sie uns belasten oder versuchen wir ihnen etwas Positives abzugewinnen. Je mehr Gedanken um den Fehler kreisen, umso mehr belastet dieser uns. Umso weniger Zeit bleibt uns, an einer Lösung zu arbeiten.

Mir fiel es früher schwer mit Fehlern umzugehen und fällt es heute teilweise noch schwer. Jedoch gehe ich mittlerweile anders mit meinen Fehlern um. Ich versuche nicht alles zu bereuen und mich über den Fehler zu ärgern oder lasse es zu dass er mich belastet. Stattdessen erfrage ich die Hintergründe, wie kam es zu dem Fehler, warum ist dieser Fehler passiert. Dadurch kann ich den Fehler sachlich analysieren und nach Lösungen suchen, damit der Fehler mir nicht mehr passiert. Struktur ist sehr wichtig.

Durch eine Analyse gewinnt man Abstand und einen klaren Kopf. Die Emotionen, die einen negativ herunterziehen gehen weg. Man bekommt eine bessere Kontrolle über seine Gedanken. Oft hilft einem auch die Zeit weiter um den nötigen Abstand zu gewinnen.Auch ist es wichtig, dass man wenn man einen Fehler macht und der nicht mehr rückgängig machen kann mit den Konsequenzen umzugehen. Das heißt sich damit abfinden, das Thema ruhen lassen, mit dem Wissen, dass einem der Fehler wieder passieren kann, aber man bereit ist ihn zu vermeiden.

Oft hilft es auch seine Fehler, seine Erfahrungen zu teilen. Das hilft einerseits dem anderen, damit er es dem Fehler lernen kann und andererseits einem selbst, um durch die Erzählung seinen reflektiert und noch einmal sich das was man falsch gemacht aus einer anderen Sicht erklärt.

Fehler lassen sich auch vermeiden, wenn man ab und zu reflektiert und sich hinterfragt, ob man in der Situation richtig entschieden oder gehandelt hat. Das sollte natürlich nicht übertrieben werden. Eine gewisse Balance sollte dabei gewahrt werden.

Schlussendlich ist es wichtig sich mit ihnen auseinanderzusetzen und ihnen etwas Positives abgewinnen. Egal ob du Geld, Freunde oder etwas anderes verlierst. Du gewinnst eine neue Erfahrung, die dich ausmacht und die dich zusätzlich im Leben voranbringt.

Wie geht ihr mit euren Fehlern um? Was hilft euch Fehler abzuhaken und dadurch besser zu werden? Gerne dürft ihr eure Erfahrungen in den Kommentaren teilen.
–> Mehr zum Thema Umgang mit Fehlern und Niederlagen

Buchempfehlung (*Affiliate Link)

Ihr Geld hat Besseres verdient - Superbanner 728x90

*Affiliate Link

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.