#A12  Einfluss von Zeit

#A12 Einfluss von Zeit

Einfluss von Zeit auf deine Unsicherheit

Die Zeit ist einer der wichtigsten Faktoren, die Einfluss auf deine Unsicherheit und deinem persönlichen Erfolg im positiven, aber auch im negativen haben kann.

Zeit bedeutet für mich Veränderung. Tagtäglich werden wir mit Veränderungen förmlich bombardiert und belastet. Die Veränderung kann in einem selbst, in seinem eigenen sozialen Umfeld oder sogar global betrachtet auf uns starken Einfluss nehmen. Wir müssen uns daran gewöhnen, dass wir mit Veränderung tagtäglich rechnen müssen, dass es keine Beständigkeit gibt auf der wir uns ausruhen können. Die Veränderungen bringen Unsicherheiten mit sich die wir für uns selbst bewältigen müssen.

Wer nicht mit der Zeit geht verliert den Anschluss…

Wer heutzutage nicht mit der Zeit geht und sich ausruht verliert schnell den Anschluss beispielsweise im Job und somit in der Gesellschaft. Ich habe es selbst erlebt, wenn man sich nicht über die Zeit mitentwickelt, zum Beispiel durch Weiterbildungen landet man heutzutage schon innerhalb von zwei Jahren auf dem Abstellgleis. Ihr dürft nicht vergessen, dass wir in einer schnelllebigen Zeit leben, wo kleine Veränderungen große Auswirkungen auf uns haben können.

Darum ist es wichtig, dass du die Zeit richtig nutzt, die Zeit als Chance siehst, als dein Begleiter, der dir Sicherheit bringt und gibt. Du darfst die Zeit nicht als Druckmittel sehen, sondern du musst mir ihr arbeiten, auch wenn bei manchen Lernprozesse du mehr Zeit benötigst. Wie du die Zeit richtig nutzt, wirst du schnell merken. Mache eine konkrete Auflistung deines Alltags.

Dokumentiere deine Abläufe….

Dokumentiere eine paar Monate deinen täglichen und monatlichen Zeitplan. Verstehe für was du am meisten Zeit benötigst. Unterteile sie in verschieden Kategorien, wie beispielsweise Freizeit, Beruf, Weiterbildung und Finanzen und analysiere diese. Du wirst schnell feststellen, wo du noch Verbesserungspotential hast.

Kleine Hilfe?! (*Affiliate Link)

Gewohnheiten bringen Sicherheit – positiv wie negativ…

Ich muss zum Beispiel gestehen, dass ich früher Gewohnheiten hatte, die mir zwar für den Moment, einen gewisse Zeit Sicherheit gebracht haben, aber mich kein Schritt in meinem Leben weitergebracht hat. Ich bin jeden Abend von der Ausbildung heimgekommen und habe zuerst etwas gegessen. Soweit so gut. Essen ist ein Grundbedürfnis, das wir benötigen. Danach habe ich mich „kurz“ ausgeruht vor dem Fernseher. Das kurz hat sich leider meistens auf drei Stunden ausgedehnt und somit war nicht mehr viel Zeit vom Tag übrig für sinnvolle Themen.

Nutze deine Zeit sinnvoll…

Wenn ich jetzt darüber nachdenke, war dort einiges an Verbesserungspotential zu sehen. Schon allein wenn ich ein Stunde weniger fernsehe und ich mich mit mir selbst beschäftige, dann hätte ich alleine schon 365 Stunden im Jahr, wo ich die Möglichkeit habe mich mit mir selbst auseinander zu setzen und an mir zu arbeiten. Wenn man das zum Beispiel auf ein 40 Stunden Woche herunterbricht, könnte ich über zwei Monate produktiv an mir arbeiten. Gar nicht auszudenken wenn ich mich zwei Stunden am Tag mit mir auseinandersetze. Stell du dir Frage, was kannst du über Jahre mit diesem Verbesserungspotential, mit dieser Zeiteinteilung erreichen?!

Viele, die erfolgreich sind, haben dieses Prinzip verstanden und nutzen dieses täglich Alltag. Nicht umsonst hört man oft den Spruch, ich habe sehr hart an mir gearbeitet um so erfolgreich zu sein wie ich es heute bin. Nebenbei zu erwähnen, wenn man erfolgreich sein will, muss man an sich arbeiten, man muss seine Zeit, sein Geld und seine Energie dafür einsetzen. Ich kann es nicht genug oft erwähnen. Die Entscheidungen, die du triffst und dein Handeln machen deinen Erfolg oder Misserfolg aus. Du bekommst leider nichts im Leben geschenkt.

Es gibt gute und schlechte Phasen…

Bei mir gibt es natürlich auch Phasen, wo ich mich ausgelaugt fühle, beispielsweise von der Arbeit oder mir einfach die Motivation fehlt sich mit mir selbst zu beschäftigen und ich in mein altes Muster zurück falle und den ganzen Abend fernsehe. Das ist völlig normal und auch in Ordnung. Der Körper und der Geist benötigen, ab und zu die Zeit, um sich zu erholen. Wir benötigen die Zeit zum Nachdenken, das Gelernte und das Erlebte zu verarbeiten. Bewusste Ruhephasen helfen uns den Stress zu reduzieren, Unsicherheiten zu bewältigen und neue Motivationen zu gewinnen.

Bewusst damit umgehen…

Solange dieses Verhalten nicht wieder zu Gewohnheit wird ist, ist alles in Ordnung. Wir sind schließlich keine Maschinen, die alltäglich die gleiche Struktur fahren. Wir sollten eine Struktur haben allerdings eine die flexibel gestaltet werden kann, um unsere Freiheiten zu behalten oder neue zu erschließen. Du musst nur diese Ruhezeiten kontrollieren. Behalte die Kontrolle um nach einer gewissen Zeit dich wieder aufzuraffen und motivierter den je an die Sache zu gehen.

Wie wir alle wissen, haben wir alle nur vierundzwanzig Stunden am Tag. Das heißt wir müssen lernen unsere Zeit smart und effizient zu nutzen. Am Anfang wirst du sehr viel Zeit investieren müssen, um zu verstehen, wie du deine Zeit am besten für dich nutzen kannst, um das maximale Ergebnis aus deiner Zeit herauszuholen.

Am Anfang war das für mich auch extrem schwer. Ich habe nicht gewusst, wie ich am Besten in das Thema einsteige und wie ich einen Mehrwert für mich herausholen kann. Nach und nach durch ausprobieren bin ich immer wieder auf neue Themengebiete gestoßen und Methoden, die ich noch nicht gekannt habe. Und so wird es dir auch ergehen.

Denke über Methoden und Prozesse nach, die dir helfen können!

Setze dich hin und versuche darüber nachzudenken. Was kann ich optimieren, wie kann ich meine Zeit beeinflussen? Wie kann ich meine Zeit nutzen, um mehr Einkommen zu generieren oder um mehr freie Zeit zu gewinnen. Am Anfang benötigst du viel Zeit für deine Arbeit und Weiterbildung, jedoch umso weiter du kommst, umso weniger Zeit benötigst du für deine Weiterbildung oder darüber nachzudenken, wie du ein Problem aus der Welt schaffst. Du erschaffst dir ein Fundament auf das du stetig aufbaust. Auch wenn einmal etwas zusammenbrechen sollte, reparierst du es und machst weiter. Die Zeit wird dir auch dabei helfen Methoden und Abstellprozesse zu finden.

Du wirst die ersten Methoden entdecken, die dir helfen werden Zeit einzusparen, die du dann wiederum für neue Projekte oder mehr eigene Freizeit nutzen kannst. Du benötigst allerdings mehr Zeit, um diese Situation zu kommen. Du musst, egal von welchem Lebensbereich wir reden, immer in Vorleistung gehen damit du dadurch einen Vorteil erlangst.

Beispiel Weiterbildung

Wenn du eine Weiterbildung machst, um einen besseren Job und dadurch mehr Gehalt zu bekommen, musst du beispielsweise neben deiner Arbeit auf die Abendschule gehen. Das kostet dich in dem Moment mehr Zeit, aber nach deinem Abschluss kannst du anschließend einen besseren Job annehmen, wo du beispielsweise keine Schicht mehr arbeiten musst, sich deine Arbeitszeit von 40 Stunden auf 35 Stunden oder noch weniger reduzierst, du die Möglichkeit hast Teilzeit zu arbeiten und das gleiche Einkommen wie davor erwirtschaftest, aber dafür mehr freie Tage, freie Zeit hast um beispielsweise deine eigenen Projekte umzusetzen, eine eigenes ein Unternehmen nach und nach aufzubauen oder dich weiterbildest und spezialisierst.

Des Weiteren hast du auch die Möglichkeit deine Weiterbildungen nun von Abends auf den zusätzlich freien Tag zu legen hast abends wiederum Zeit für was anderes, um dich beispielsweise zu erholen und mental zu stärken.

Nutze das Internet!

Heutzutage und gerade in der Zeiten vom Internet hat man so viele Möglichkeiten bekommen seine Zeit sinnvoll für sich selbst zu nutzen und dadurch freier zu werden, mehr Vermögen aufzubauen und sich nach und nach vom System abzukoppeln, dass dir gewisse Pflichten auferlegt. Du hast noch mehr Möglichkeiten dein Leben so zu gestalten, wie du es möchtest.

Durch das sinnvollen nutzen deiner Zeit, bildest du dich weiter und kannst anschließend in allen deiner Lebensbereichen deine Zeit sinnvoll einsetzen. Dadurch wiederum steigt deine Selbstsicherheit und wiederum dadurch nutzt du deine Zeit noch effizienter und für größere Projekte und mehr Freiheiten.

Die Zeit ist einer der weiteren Schlüssel, die dir helfen Unsicherheiten aus deinem Leben zu verbannen und dadurch erfolgreicher zu werden. Sie wird dir helfen neue Wege zu gehen und bietet dir schlussendlich nach und nach neue Möglichkeiten, wenn du konsequent und sinnvoll mit deiner Zeit umgehst und mit ihr zusammen arbeitest.

Fazit

  1. Am Anfang musst du viel Zeit investieren in Prozesse und Methoden, um deine Zeit effizienter nutzen zu können.
  2. Nutze deine Zeit sinnvoll und lerne diese dir einzuteilen. Dein Tag hat 24 Stunden. Allein eine Stunde, die du in dich investierst, wird dich deutlich weiter bringen.
  3. Allgemeiner Hinweis: Ohne investieren von Zeit, Geld und eigener Arbeitskraft wirst du es nicht schaffen im Leben erfolgreicher zu werden, als du es jetzt schon bist.

Klicke hier und lese mehr über Zeit: #A7 Investiere Zeit, Geld und deine Energie!

#A12  Einfluss von Zeit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.